Verein

Der EIHC Iserlohn Phantoms e.V.           

Am 29.05.2007 um 19:45h wurde der EIHC Iserlohn e.V. im TUS Vereinsheim “Im Puls” ins Leben gerufen. Der Eis- und Inlinehockey Club Iserlohn ist ein Zusammenschluss der ehemaligen Eishockey Mannschaft Iserlohn Phantoms und den Iserlohn Thunder, die hauptsächlich auf Inlinern unterwegs sind. Seit dem 30.07.2011 wurde dem Vereinsnamen der Zusatz „Phantoms“ hinzugefügt.

 

Eishockey                                               

Die Iserlohn Phantoms hatten ihre Geburtsstunde beim Forenhockey der Iserlohn Roosters. Als Team des „offiziellen Forums“ traten sie gegen das „Beklopptenforum“ an.

Mit viel Spaß bei der Sache war es eigentlich klar, dass auch nach dem großen Spiel noch Eishockey gespielt werden sollte und so wurde 2004 nicht nur gezockt, sondern auch gehandelt.  Der Verein Iserlohn Phantoms e.V. wurde  gegründet.

Da auch damals schon ambitionierte Spieler am Werke waren wurde nach einigen Freundschaftsspielen beschlossen der NRHL (Nord Rhein Hobby Liga) beizutreten.

Die erste Saison verlief durchaus erfolgreich, allerdings entschied man sich die Liga zu verlassen um eine neue Herausforderung in der  Eishockey Hobby Liga (EHHL) zu suchen.

Hier spielen die Phantoms seit der Saison 2006/2007 in der 3. Division.

Nach einigen Anlaufproblemen kamen die Phantoms immer besser in der neuen Umgebung zurecht  und so konnten die hart umkämpften Relegationsspiele gegen den Lokalrivalen Hagener EC und die Eisheiligen aus Düsseldorf für entschieden werden.

Sportlich konnten die Phantoms durchaus zufrieden sein, doch leider gab es eklatante Probleme in der Vereinsführung, sodass der Iserlohn Phantoms e.V. am 29.05.2007 aufgelöst wurde.

Die heutige Eishockeyabteilung der EIHC Iserlohn Phantoms bestreitet auch weiterhin ihre Punktspiele in der EHHL. In der heimischen Eissporthalle wird jeden Montag ab 22:15 Uhr trainiert.

Nach dem Aufstieg in die 2. Division der EHHL in der Saison 2012/2013 als ungeschlagener Hauptrunden-Erster (10 Siege, 2 Unentschieden) und dem Gewinn des Finalspiels, schaffte die Mannschaft in der darauffolgenden Saison den direkten Durchmarsch in die 1. Division.

Seit der Saison 2016 / 2017 spielen die EIHC Iserlohn Phantoms in der WHL

Die Verantwortlichen sind ständig bemüht nicht nur den Kader und somit das spielerische Niveau zu verbessern, sondern auch die Rahmenbedingungen für den Trainings- und Spielbetrieb.

 

Inlineskaterhockey                                 

Im Gegensatz zu den Phantoms waren die Thunder kein eingetragener Verein sondern lediglich eine Hobbytruppe, die einmal in der Woche auf Rollen einem kleinen orangenen Ball hinterherjagen.

Los ging es Mitte 2005 als sich einige Freunde zum Hockey spielen (naja man hatte Inliner, Schläger und ´nen Ball  ;) ) auf dem Parkplatz der Firma KLUDI trafen. Nach 3 weiteren Abenden wurde leider das Wachpersonal aufmerksam und schickte die Truppe in die Wüste. Über ein bis drei weitere kleinere Parkplätze kam man zum Schulhof am Wiesengrund. Da aber auch das nicht die Erfüllung war, suchten man nach einer halbwegs tauglichen und vor allem wetterunabhängigen Möglichkeit zum spielen. Fündig wurde man in der Lamberghalle in Hemer. Kein Luxus, aber immerhin ein fast durchgängig dichtes Dach, Banden und richtige Tore!

Die Stadt Hemer hatte allerdings eigene Pläne und man verlor nach einem knappen halben Jahr von heute auf morgen ohne Vorwarnung die Trainingsmöglichkeit. Doch auch das konnte niemanden aufhalten und so bekam man die letzte freie Trainingszeit im Zöpidrom in Iserlohn-Sümmern. Sonntags von 9.00h – 11.00h jagte man dem kleinen Ball hinterher, bis eine Zusammenarbeit mit der Hobbymannschaft des Multisportverein Hohenlimburg 1999 e.V. nicht nur neue Mitglieder sondern auch neue Trainingszeiten von 10.00h bis 12.00h bescherte.

Nicht nur die Eishockey-, sondern auch die Inlineskaterhockeyabteilung freuen sich stets über Anfragen für Freundschaftsspiele und über neue Mitspieler.